Rohstoffkrise

Knappe Rohstoffe, hohe Preise: Wie Sie trotzdem Kunden zu Fans machen…

Immer mehr Branchen melden Engpässe bei der Versorgung mit Rohstoffen und Komponenten. Ob Metalle, Holz, Kunststoffe oder Elektronik – die Nachfrage ist groß, die Verfügbarkeit niedrig. Die Preise steigen ins Astronomische. Die Kundenbeziehungen sind massiv gefährdet.

Im Vergleich zu Anfang 2020 haben sich die meisten Rohstoffpreise um 80 bis 100 Prozent verteuert. Das belastet Industrieunternehmen und die Handwerksbranche enorm, wenn Preise und auch zeitliche Zusagen nicht gehalten werden können. Zumal die Industrie, Handwerk und Bauwirtschaft – nach den vielen Corona-Einschränkungen – endlich wieder Fahrt aufgenommen haben.

Die Auftragsbücher sind vielerorts voll, die Lieferverträge können aber nicht gehalten werden. Die Telefone stehen nicht still, die Kunden sind verärgert, die Stimmung aufgeheizt.

Was können – und müssen – Sie als Unternehmen jetzt tun, um Ihre Kundenbeziehungen nicht zu gefährden?

Das Fan-Prinzip gibt dazu Antworten und bietet Lösungsansätze. Die drei Wichtigsten:

Erstens: Machen Sie sich klar, wer Ihre wertvollsten Kunden sind: Wer ist immer treu? Wer bleibt auch in der Krise? Wer empfiehlt Sie weiter? Wer zahlt gerne einen höheren Peis? Der Fan-Kunde.

Mit unserem digitalen, agilen Instrument, dem FanScan, können Sie Ihren Kundenstamm nach dem Fan-Prinzip segmentieren. So können Sie Ihre Kundenbeziehung zu ihrer wichtigsten Kundengruppe stabilisieren.

Zweitens: Sie erhalten täglich Nachfragen und Beschwerden, warum die vereinbarten Verträge nicht eingehalten werden können?

Jetzt kommt es auf einen stimmigen Prozess und eine exzellente Kommunikation im Beschwerdemanagement an. Denn das Fan-Prinzip zeigt uns, dass – auch bei schwierigen Themen – exzellente Kontakte zu emotionaler Kundenbindung beitragen.

Drittens: Ihre Mitarbeiter sind müde von all den negativen Kundenkontakten. Tagtäglich Problemlöser zu spielen, kostet enorm viel Energie.

Stärken Sie Ihre Mitarbeiter mit einem speziellen Training. Investieren Sie Zeit, um Ihre Mitarbeiter zu Fan-Machern zu entwickeln. Das lohnt sich doppelt: Ihre Mitarbeiter sind motivierter und leistungsfähiger – und Sie geben alles, um Ihre Kunden zu Fans zu machen.

Wir garantieren Ihnen:

Mit dem Fan-Prinzip können wir zwar nicht die Rohstoffkrise lösen, aber Ihre Kundenbeziehungen retten! Und sie sind das A und O Ihres Erfolges.

Jonas Lang erklärt im Video wie Sie trotz Rohstoffkrise weiter für beste Beziehungen sorgen:

Jonas Lang

Ihr Ansprechpartner:

Jonas Lang | Mitglied der Geschäftsleitung

XINGLinkedin